Weihnachtsgeld – betriebliche Übung

Wenn es in Ihrem Betrieb „allgemein üblich“ ist, dass Weihnachtsgeld gezahlt wird, dann kann auch ein neu eingestellter Mitarbeiter verlangen Weihnacbhtsgeld zu bekommen. Dies gilt auch, wenn es nicht in seinem Arbeitsvertrag steht. Wesentlich für diese Beurteilung ist das Urteil des Bundesarbeitsgerichtes vom 14. Nov. 2001 – 10 AZR 152 /01.

„Anspruch auf Gewährung von Ausgleichstagen gemäß Arbeitsvertrag – Entstehen einer betrieblichen Übung bei gegenteiligen Verlautbarungen des Arbeitgebers – Auslegung nichttypischer Willenserklärungen – Einbeziehung eines Arbeitnehmers in die betriebliche Übung unter Vorbehalt der Genehmigung der Bundesanstalt für Arbeit.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + = 18