Wie wird ein „einzelfallgerechter und zukunftsgeweisender Sozialplan berechnet?

Die Berechnung des Sozialplans

Das Flussdiagramm des Berechnungsschemas haben wir als download angefügt:

ZEN Sozialplan EwaldundPartner-2010 (Flussdiagramm)

Das Flussdiagramm der Berechnung zeigt, dass es drei Stränge des Nachteilsausgleiches gibt:

–    den gesellschaftlichen Nachteil der Arbeitslosigkeit und deren Folgen,
–    den betrieblichen Nachteil (hier Betriebsrente) und
–    den individuellen Nachteil (hier Schwerbehinderung und subsumierte Nachteile im Grundbetragsbereich des Sozialplans).

Werden die Nachteile zu 100% ausgeglichen entstehen keine zusätzlichen individuellen Nachteile. Als betrieblichen Nachteil stand in diesem Sozialplan die Betriebsrente im Mittelpunkt. Andere Sozialleistungen waren bereits abgebaut (z.B. das betriebliche Jubiläumsgeld und Sonderurlaube). Der betriebliche Ast des Flussdiagramms muss entsprechend der betrieblichen Verhältnisse angepaßt werden.

Zu dieser Fragestellung bieten wir unser Seminar „Der Sozialplan und seine Ausgestaltung – zukunftsweisend und einzelfallgerecht“ an.